Springe zum Inhalt

Schmelzkäse ganz leicht selbermachen

Schmelzkäse ganz leicht selbermachen

 

 

Lest hier, wie man Schmelzkäse ganz leicht selbermachen kann

Ach wie herrlich ist das denn! Endlich habe ich einen wunderbaren Ersatz für Schmelzkäse gefunden. Es war mir nämlich gar nicht bewusst, wie ungesund Schmelzkäse in Wirklichkeit ist. Habt ihr das gewusst?

Als ich vor Kurzem eine Sendung im Fernsehen sah, wo erklärt wurde, dass man Schmelzkäse am besten komplett meidet, wurde ich hellhörig.

Bei der Herstellung von Schmelzkäse wird künstliches Phosphat verwendet. Davon sollte man so wenig wie möglich zu sich nehmen, da es sehr ungesund ist. Nicht zu verwechseln mit natürlichem Phosphat, welches sogar sehr gesund ist.

Studiert man die Zutatenlisten einzelner Produkte einmal genauer, so erkennt man, dass künstliches Phosphat extrem oft zugesetzt wird. Da hilft nur, es zu wissen, zu erkennen und zu meiden.

Doch wie ersetzt man Schmelzkäse gut und schmackhaft? Mir war klar, dass es sicherlich nicht dasselbe ist, wenn man einfach geriebenen Käse ins Essen streut. Denn Schmelzkäse bleibt beim Abkühlen cremig.

Diese Cremigkeit erreicht man, indem man ein paar gute Zutaten mit dem gewünschten Schnittkäse verbindet.

Eines unserer Lieblingsrezepte hier habe ich bereits mit dem selbstgemachten Schmelzkäse ersetzt. Es schmeckt genauso lecker wie davor. Man kann den Schmelzkäse zubereiten und direkt zum Kochen verwenden. Falls es mal schnell gehen soll, kann man den Schmelzkäse schon am Vortag zubereiten.

Sogar als Brotaufstrich schmeckt der Schmelzkäse wunderbar. Wer möchte, gibt noch getrocknete Kräuter oder Gewürze, wie Paprika, Pfeffer oder Kümmel hinein.

Die Variante mit gemahlenem Kümmel finde ich besonders lecker 🙂 .

Schmelzkäse ganz leicht selber machen

Ergibt etwa 170 g Schmelzkäse — 100 g für das obere Rezept und der Rest aufs Brot

Zutaten:

100 g junger Gouda (am besten in Bioqualität)
50 g Saure Sahne
60 g Sahne
20 g Butter

Zubereitung:

Zuerst den Gouda grob reiben und mit den restlichen Zutaten in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Nicht zu stark kochen und unter Rühren, mit dem Schneebesen, so lang erhitzen, bis sich der Käse komplett gelöst hat.

Schmelzkäse selbermachen, die gesunde Alternative

Anschließend sofort in saubere Gläser füllen. Das größere Glas verwende ich für das obige Rezept. Das kleinere Glas nehme ich als leckere Gouda Creme aufs Brot. Wer mit Gewürzen verfeinern will, tut das sofort, nachdem der Teil fürs Kochen abgefüllt ist. Hierzu einfach in die verbliebene Menge die Gewürze einrühren.

Gesunden Schmelzkäse selbermachen - zum Kochen und aufs Brot

Zuerst ist der Schmelzkäse noch flüssig. Nach einiger Zeit im Kühlschrank wird er streichfest und schmeckt einfach vorzüglich. Da weiß man eben was drin ist 😉 .

Viel Spaß bei der Schmelzkäseproduktion.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.