Springe zum Inhalt

Eierlikör ganz simpel selbermachen

Eierlikör ganz simpel selbermachen

 

Wie man Eierlikör ganz simpel selbermachen kann, erfahrt ihr hier

Eigentlich ist Eierlikör nicht nur zur Osterzeit eine beliebte Leckerei. Man kann ihn das ganze Jahr hindurch genießen. Egal ob schlicht als Likör getrunken, über ein Eis gegossen, zur Verfeinerung im oder auf dem Kuchen und im Dessert.

Kauft man eine Flasche im Supermarkt, ist er recht teuer. Dabei braucht man nur wenige Zutaten, um ruck-zuck Eierlikör für den Eigengebrauch oder als schönes Mitbringsel, herzustellen. Also zeige ich euch heute, wie man Eierlikör ganz simpel selbermachen kann.

Bei der Zubereitung der unten angegebenen Menge bleiben 8 Eiweiße übrig. Damit könnte man ein Eiweißbrot backen, welches genau 8 Eiweiße verlangt. Das Rezept folgt in Kürze. Oder man gibt etwas mehr Eiweiß in Rührei. Auch Amarettinis, Makronen und Zimtsterne benötigen Eiweiß. Ebenso wie die Baiserhaube auf einem Kuchen. Um nur ein paar Verwendungsmöglichkeiten zu nennen 🙂 .

Eierlikör ganz simpel selbermachen

Ergibt etwa 750 ml Eierlikör

Zutaten:

8 Eigelb (von ganz frischen Bio Eiern)
200 g Puderzucker (für eine zuckerfreie Variante — Xylit und Vanillestange)
1 Päckchen Bourbon-Vanille Zucker (bei zuckerfreier Variante weglassen)
300 ml frische Sahne
250 ml Doppelkorn

Zubereitungsarten:
Wasserbad — niedrige Temperatur

Wer sich Sorgen um mögliche Salmonellen macht, kann die Eigelbe mit dem Doppelkorn mischen und drei Tage bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Lest darüber bei Interesse mal hier.

Allerdings werden Keime beim 8-minutigen Köcheln mit 70 °C auch ausgeschlossen.

Bei der Wasserbadmethode bin ich mir jedoch nicht sicher, ob der Eierlikör 70 °C, über die notwendige Dauer der Rührzeit, erreicht. Deshalb der obige Tipp, für die Vorabbehandlung.

Danach gibt man alle Zutaten in eine Metallschüssel und rührt, über dem Wasserbad, so lange mit dem Schneebesen, bis der Eierlikör dicker wird. Dann wird der Eierlikör direkt in saubere Flaschen abgefüllt.

Im Thermomix:

Erhitzt man alle Zutaten zusammen auf 70°C und lässt sie 8 Minuten heiß ziehen, dann werden die Keime sicher abgetötet.

Diese Art der Zubereitung verwende ich für meinen Eierlikör 🙂 .

Dafür werden einfach nur alle Zutaten in den Mixtopf gegeben und 8 Min./70°/Stufe 4 verrührt. Danach füllt man den Likör ebenfalls, nur noch in saubere Flaschen, ab.

Einfaches Rezept um Eierlikör selber zu machen

Fertig ist ein wunderbar milder Eierlikör, der nicht zu scharf schmeckt und auch nicht eindickt. Die Konsistenz ist einfach perfekt, sodass der Eierlikör problemlos aus der Flasche gegossen werden kann, obwohl er im Kühlschrank lagert.

Der Eierlikör hält sich bei beiden Zubereitungsarten im Kühlschrank mindestens vier Wochen.

Viel Spaß beim Eierlikörmachen.

Eure Biene

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.