Springe zum Inhalt

Selbstgemachte Chilisoße süß-sauer

Selbstgemachte Chilisoße süß-sauer

 

 

Selbstgemachte Chilisoße süß-sauer gibt knackigem Gemüse mit Basmatireis den letzten Schliff

Da wir sehr gerne knackiges Gemüse mit Basmatireis essen, habe ich mir Letztens endlich einen Wok angeschafft. Endlich fällt beim Pfannenrühren nichts mehr daneben. Doch das Nonplusultra ist diese geniale, selbstgemachte Chilisoße süß-sauer. Seit ich diese Soße einmal gemacht habe, geht es nicht mehr ohne.

Alle sind begeistert davon und dabei ist sie ganz schnell gemacht. Eigentlich wäre es beinahe treffender, meine Soße als Süß-Sauer Soße zu bezeichnen, anstatt als Chilisoße. Denn ich verwende Chili recht sparsam, da es nicht alle von uns, so richtig scharf mögen. Nehmt daher einfach so viel Chili, wie ihr vertragen könnt.

Da doch eine ordentliche Menge Zucker zum Einsatz kommt, habe ich die Chilisoße mit Zucker und mit Xylit getestet. Bei der Verwendung von Xylit spart man sich die Hälfte der Zuckerkalorien, der Insulinspiegel wird kaum beeinflusst und die Zähne werden geschont. Egal ob nun mit Zucker oder Xylit, schmeckt die Soße ziemlich gleich. Entscheidet selbst, was ihr gerade da habt und nehmen wollt.

Selbstgemachte Chilisoße süß-sauer

Ergibt etwa 500 ml Chilisoße

Zutaten:

1 großer Spitzpaprika
1/2 Chilischote
2 Knoblauchzehen
etwa 5 g Ingwer
180 ml Wasser
150 ml weißer Balsamico Essig oder Apfelessig
120 g Xylit oder Zucker
3/4 TL Salz
1,5 EL Speisestärke

Zubereitung:

Zuerst Paprika, Chilischote und Ingwer hacken, oder in ganz kleine Würfel schneiden. Die Chilischote am besten mit Handschuhen schneiden und vorher die Kerne entfernen.

Anschließend das Wasser, den Essig, den Zucker und das Salz in eine beschichtete Pfanne oder einen Topf geben und so lange köcheln, bis der Zucker gelöst ist. Da hinein gibt man das klein gewürfelte Gemüse und den gepressten Knoblauch und lässt alles 5 Minuten köcheln.

Selbstgemachte Süß-sauer Soße mit Chili

Danach löst man die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser, gibt sie zur Soße und rührt alles mit dem Schneebesen gut durch, sodass keine Klümpchen entstehen.

Selbstgemachte Chilisoße süß-sauer

Kurz köcheln lassen, bis die Soße eindickt. Anschließend vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und bis zum Gebrauch in eine Glasflasche füllen.

Diese selbstgemachte Chilisoße süß-sauer ist wirklich eine geniale Ergänzung zu knackigem Pfannengemüse und Basmatireis. Probiert sie echt mal aus.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.