Springe zum Inhalt

Tasse mit Porzellanmalstift beschriften

Tasse mit Porzellanmalstift beschriften

 

Tee ist einfach genial. Egal ob als morgendlicher Muntermacher oder abendliches Kuschelgetränk

Wir lieben Tee, zu jeder Tageszeit und wollen keinen einzigen Tag auf dieses wunderbar wärmende und Gemütlichkeit versprühende Getränk verzichten.

Daher fand ich diesen Spruch so unheimlich schön und habe ihn mit einem Porzellanmaler schon mehrmals auf Tassen geschrieben und auch bereits verschenkt. Wörtlich übersetzt heißt er: „Tee ist eine Umarmung in einer Tasse.” 🙂

Was für ein schönes Kompliment an den Tee. Und tatsächlich kommt das doch irgendwie hin. Fühlt man sich nicht gewärmt und behütet mit einer guten Tasse Tee? Übertreibe ich mal wieder? Ach egal, ich mag die Aussage sehr.

Wer also auch Lust auf so eine Tasse hat, der braucht nicht viel. Eine Tasse und einen Porzellanmalstift eben. Schon kann es losgehen.

Tasse mit Porzellanmalstift beschriften

Zuerst wischt man die zu beschriftende Stelle mit etwas Alkohol ab, damit sie fettfrei, trocken und sauber ist.

Den Spruch habe ich vorab mehrmals auf Papier geschrieben, um die endgültige Größe zu erhalten. Dann habe ich diesen ausgeschnitten und auf die Tasse gehalten, um zu sehen, wo ich mit dem Schreiben beginnen muss.

Tipp zur Verwendung von Porzellanmalstiften

Ein neuer Porzellanmalstift sollte mindestens zwei Minuten geschüttelt werden, bevor man maximal zweimal pumpt und dann einige Zeit wartet, bis die Farbe in die Spitze hineinläuft. Das dauert in der Regel eine Weile. Sonst war ich immer zu ungeduldig, habe kurz geschüttelt und dann wie doof gepumpt. Das sollte man laut einem Tipp der Dame im Bastelladen keinesfalls tun. So funktioniert es garantiert nicht. Also Geduld haben, lange schütteln und wenig pumpen, dann klappt es.

Beim Schreiben des Spruches habe ich ein Kleenex auf die Tasse gelegt, wo ich meine Hand beim Schreiben abgestützt habe. Einfach nur damit ich nicht direkt wieder Fett auf die zu beschriftenden Stellen bringe.

Beschriften und eventuelle Fehler korrigieren

Hat man sich verschrieben, dann muss man schnell handeln. Mit einem feuchten Schwamm kann man sofort alles wieder abschrubben und von neuem beginnen.

Trocknen und einbrennen

Ist die Tasse fertig beschriftet, dann lässt man diese, an einem vor Zugriffen sicheren Platz, mindestens vier Stunden trocknen. Anschließend stellt man die Tasse in den kalten Ofen, brennt diese bei 160 °C / 30 Minuten ein und lässt sie im Ofen abkühlen. Fertig ist das Kunstwerk :-).

Tasse mit Porzellanmalstift beschriften - Spruch

Eine Tasse mit Porzellanmalstift beschriften ist doch gar nicht schwer. Da schmeckt mir mein Tee gleich noch viel besser.

Viel Spaß beim kreativen Beschriften.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.