Springe zum Inhalt

Putengeschnetzeltes in Pilzrahmsoße

Putengeschnetzeltes in Pilzrahmsoße

 

Mal Lust auf ein geschmacklich hervorragendes Putengeschnetzeltes in Pilzrahmsoße? Dann müsst ihr unbedingt dieses Rezept ausprobieren

Gestern habe ich dieses Putengeschnetzelte gekocht. Was soll ich sagen? Alle waren total begeistert und ich übrigens auch 😉 . Daher heute direkt mein Beitrag, damit das Rezept gesichert ist. Ihr wisst bestimmt, was man nicht sofort erledigt...

Das Rezept für die Pilzrahmsoße habe ich, völlig unspektakulär, aus einer Apothekenzeitung für Senioren gerissen und direkt nachgekocht. Was man nicht alles so liest — haha. Mit vielen Pilzen, etwas Speck, Zwiebel und Knoblauch las ich da, und bekam so eine Lust darauf. Also ran an die Pfannen.

Im Rezept wurden Spätzle als Beilage genannt. Was natürlich auch mega lecker ist. Ebenso zu Semmelknödeln sicher fantastisch oder zu Pfannkuchen.

Ich habe mich dafür entschieden, die Soße mit Putenfiletstreifen zu ergänzen und Basmatireis dazu zu machen.

Putengeschnetzeltes in Pilzrahmsoße

Für vier Personen

Zutaten:

500 g Putenfilet
400 g Steinchampignons
100 g Speckwürfelchen (ich habe Bacon in kleine Stückchen geschnitten)
1 mittlere Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
1 EL Vollkornreismehl
1 gestr. EL Senf
1 EL Tomatenmark
1 TL Gemüsebrühe
1/2 TL Zucker
1/2-1 TL Salz
1/2 TL Thymian
1/2 TL Majoran
1 TL Paprika edelsüß
Chilipulver nach Geschmack
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
etwas gehackte Petersilie
200 ml Sahne
200-250 ml heißes Wasser

Als Beilage: 400 g Basmatireis oder Spätzle, bestenfalls glutenfrei (Rezept folgt 🙂 )

Zubereitung:

Zuerst den Speck kleinschneiden und in 1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne etwas auslassen. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch schälen und klein gewürfelt zum Speck geben. Die Zwiebel goldgelb dünsten lassen. Dazwischen die Champignons putzen und halbieren oder vierteln. Nun werden diese ebenfalls in die Pfanne gegeben.

Nebenher 250 ml Wasser für die Soße aufkochen sowie das Putenfilet in Streifen schneiden und separat anbraten.

Haben die Pilze nach etwa 5 Minuten etwas Farbe angenommen, werden die restlichen 2 EL Olivenöl zugegeben. Nach weiteren 3 Minuten, die Temperatur herunterschalten und Mehl, Zucker, Tomatenmark und Senf unterrühren. Anschließend Gewürze und Gemüsebrühe einstreuen und alles vermischen.

Erst jetzt wird die Sahne zugefügt und durchgerührt. Die Soße ist nun etwas dicklich und wird, nach und nach, mit dem heißen Wasser, bis zur gewünschten Konsistenz verdünnt. Bei mir waren das etwa 200 ml Wasser.

Zum Schluss das gebratene Fleisch unterheben und kurz mitköcheln lassen.

Putengeschnetzeltes in Pilzrahmsoße - glutenfrei

Nun kann die Soße noch mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle abgeschmeckt werden. Die Petersilie kleinhacken und wenn gewünscht, über das fertige Essen streuen.

Dazu gab es Basmatireis und es war sooo lecker.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.