Springe zum Inhalt

Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen

 

Ein Russischer Zupfkuchen besteht aus einem Schokomürbeteig und einer Käsekuchenfüllung, welche wiederum mit Schokomürbeteigstreuseln belegt wird

Mit anderen Worten: "Ein wirklich geiles Zeug!" Die Kombination von Schokoladenkuchen und Käsekuchen ist einfach nur grandios. Wer also sowohl auf Schokolade als auch auf Käsekuchen steht, für den ist ein Russischer Zupfkuchen die Steigerung dazu. Wir lieben ihn alle sehr!

Der Schokomürbeteig hat eine perfekte Konsistenz und ist daher auch spielend leicht zu verarbeiten. Man kann den Mürbeteig, je nach Belieben, einfach in die gefettete Springform drücken oder aber auswellen und dann hineingeben. Ich bevorzuge das vorherige Auswellen, denn ich mag es nicht, wenn der Boden und Rand so dick werden.

Man verwendet zwei Drittel des Teiges für den Boden und den Rand. Das restliche Drittel wird zu Teigklecksen zerzupft und auf der Käsekuchenmasse verteilt.

Ich verwende gerne meine Springform mit 32 cm Durchmesser. Dadurch wird der Kuchen flacher. Wer gerne eine höhere Käsemasse möchte, verwendet eine kleinere Form. Allerdings sollte dann für Boden und Rand etwas weniger Mürbeteig verwendet werden. Beim gesamten Teig werden Boden und Rand dicker.

Man kann den Kuchen sowohl mit der Backmaschine als auch im Thermomix zubereiten. Beide Zubereitungsarten habe ich im Rezept beschrieben.

Russischer Zupfkuchen

Für eine 32er Form ist die Mürbeteigmenge perfekt. Bei einer kleineren Form verwendet man etwas weniger Teig. Aus den Resten kleine Ausstecherle mitbacken oder direkt vernaschen 🙂 .

Vorbereitung:

Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.

Zutaten Mürbeteig:

200 g Butter in Stücken
140 g Zucker
350 g Dinkelmehl 630
30 g Rohkakaopulver
1 Päckchen Backpulver
1 Ei

Zutaten Käsemasse:

180 g weiche Butter in Stücken
160 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
500 g Magerquark
1 Tüte Vanillepuddingpulver

Zubereitung im Thermomix:

Zuerst die Mürbeteigzutaten in den Mixtopf geben 30 Sek./Stufe 6 zu einem Teig verkneten und herausnehmen.

Mit zwei Drittel des Teiges die vorbereitete Springform auslegen und einen Rand formen. Bei einer 32er Form den Rand etwa 2 cm unterhalb abschneiden, da er sonst am Ende zu hoch übersteht. Bei einer kleineren Springform etwas vom Teig zurückbehalten, da der Boden und Rand sonst zu dick werden.

Zubereitung der Käsemasse:

Nun werden alle Zutaten der Käsemasse im Mixtopf 40 Sek./Stufe 5 verrührt und auf den Boden gegeben. Darauf verteilt man dann den restlichen zerzupften Mürbeteig.

Zubereitung in der Küchenmaschine oder von Hand:

In der Küchenmaschine oder von Hand rasch einen noch leicht krümeligen Mürbeteig kneten.

Mit zwei Drittel des Teiges die vorbereitete Springform auslegen und einen Rand formen. Bei einer 32er Form den Rand etwa 2 cm unterhalb abschneiden, da er sonst am Ende zu hoch übersteht. Bei einer kleineren Springform etwas vom Teig zurückbehalten, da der Boden und Rand sonst zu dick werden.

Zubereitung der Käsemasse in der Küchenmaschine oder mit dem Mixer:

Zuerst die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Dann nach und nach die Eier einrühren. Anschließend den Magerquark und das Puddingpulver gut darunter rühren. Die Käsemasse auf den Boden geben und den restlichen, zerzupften Mürbeteig darauf verteilen.

Den Kuchen mittig in den vorgeheizten Backofen schieben. In einer 32er Form beträgt die Backzeit zuerst 50 Minuten und in einer kleineren Form 60 Minuten, da die Käsemasse höher ist. Nach dieser Zeit deckt man mit Alufolie ab und gibt noch weitere 10 Minuten an Backzeit zu.

Am ersten Tag ist der Russische Zupfkuchen noch zu krümelig. Erst am zweiten Tag wird er herrlich mürbe. Deshalb lässt man ihn in der Form über Nacht abkühlen und durchziehen. Anschließend ist er perfekt.

Russischer Zupfkuchen - selber backen

Na wie wär’s? Habt ihr Lust bekommen auf ein Stückchen? Die Damen stehen bereits Schlange — hihi.

Viel Spaß beim Backen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.