Springe zum Inhalt

Reisgericht aus Indonesien – Nasi Goreng

Reisgericht aus Indonesien - Nasi Goreng

 

Heute zeige ich euch, wie ich das typische Reisgericht aus Indonesien - Nasi Goreng zubereite

Nasi Goreng wird als Resteessen bezeichnet, da man dafür alles Übriggebliebene an Gemüse und vor allem Reis (vom Vortag) verwerten kann. Daher gibt es kein einheitliches Rezept.

Im Indonesischen bedeutet Nasi Goreng: Nasi — gekochter Reis, Goreng — gebraten. Der gekochte, abgekühlte und dann gebratene Reis ist die Grundzutat. Dazu kommen je nachdem was übrig ist, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, verschiedene Gemüse und Gewürze, wie etwa Kurkuma, Chili, Curry, Sambal Olek und süße Sojasauce. Außerdem Huhn, Rind, Meeresfrüchte, Garnelen oder Krabben. Als für mich leckerstes Muss bei den Zutaten gilt das Rührei, welches zum Schluss angebraten und untergehoben wird. Boah — das ist so geil 😉 , love it!

Lässt man das Fleisch weg, dann ist das Nasi Goreng vegetarisch. Wird das Rührei ebenfalls weg gelassen, dann ist es vegan. Fast eine Schande. Aber es gibt eine Möglichkeit, wie man den Eiergeschmack, wenn auch nicht die Konsistenz, trotzdem erhält. Ein Würzmittel namens Kala Namak, welches total nach Rührei schmeckt. Wie es zu dem Geschmack des Schwarzsalzes kommt müsst ihr mal googeln.

Mein Nasi Goreng Rezept ist vegetarisch und ohne Soja. Da ich Soja nicht vertrage, verwende ich als Ersatz immer diese Speisewürze, welche aus aufgeschlossenen Raps- und Maisproteinen besteht, ohne jegliche Geschmacksverstärker und Allergene. Wirklich ein prima Ersatz, wie ich finde.

Den Link habe ich nur eingefügt, damit ihr die Produktbeschreibung nachlesen könnt. Das soll keine Werbung sein, nur ein kleiner Tipp, falls jemand ebenfalls eine Alternative zu Soja sucht. Man erhält die Speisewürze in jedem Reformhaus.

Dann möchte ich noch anmerken, dass bei mir Reis vom Vortag niemals in der benötigten Menge übrig ist. Ein wenig, okay. Aber 500 g — never 🙂 .

Also muss ich Reis am Vortag bewusst kochen, um ihn am nächsten Tag für das Nasi Goreng verwenden zu können. Oder aber, ich koche den Reis mindestens zwei Stunden vor der Zubereitung, sodass dieser einmal abkühlen kann, bevor er angebraten wird. Dadurch erhält das Nasi Goreng mehr Biss.

Ach ja und noch etwas, bevor es los geht. Das Ursprungsrezept habe ich bei Maltes Kitchen gefunden und dann für uns abgeändert. Vielen Dank dafür.

Reisgericht aus Indonesien - Nasi Goreng

Gute Portion für 5 Personen

Zutaten:

500 g Basmati Rohgewicht (vom Vortag)
2 EL Erdnuss- oder Sesamöl
1 kleine Zwiebel feingewürfelt
1 große rote Zwiebel in feinen 1/4 Scheiben
3 Knoblauchzehen in feinen Scheiben
3 Karotten grob geraspelt oder in Streifen
1 Zucchini in Streifen
1 Spitzpaprika in Streifen

150 g Chinakohl in Streifen
1/4 Stange Lauch in halben Scheiben
5 braune Champignons in Scheiben

4 Eier
2—3 Hand grob zerkleinerte Cashews als Topping
etwas kaltgepresstes Sesamöl zum Verfeinern am Schluss

Für die Sauce:

40 ml Sojasauce oder Speisewürze (siehe oben)
3 EL Wasser
30 g Tomatenmark
1 EL Honig
1 TL Sesamöl
1/2 TL brauner Zucker
1 TL Reisessig oder Weißweinessig
eine Prise Chili gemahlen
eine Prise Salz
etwas Kurkuma- und Currypulver

Zubereitung:

Der Reis sollte am Vortag gekocht worden sein oder zumindest 2 Stunden vor Kochbeginn.

Die Zubereitung der Sauce:

Zuerst mischt man die Sauce. Dazu werden einfach alle obigen Zutaten vermischt.

Das Gemüse zerkleinern:

Gemüse geschnippelt

Dann zerkleinert man das Gemüse, wie oben angegeben.

Gemüse kleingeschnitten

Der Chinakohl, der Lauch und die Champignons werden separiert, da sie erst später angebraten werden.

Das Gemüse scharf anbraten:

Zu Beginn erhitzt man das Öl im heißen Wok und brät alle zerkleinerten Gemüse, bis auf die beiseite Gelegten, etwa 3 Minuten scharf an. Nun gibt man das restliche Gemüse dazu und brät alles bissfest für etwa weitere 3 Minuten. Das Ganze wird dann mit einem Esslöffel Speisewürze gelöscht, vermischt und herausgenommen.

Gemüsemischung für Nasi Goreng

Den Reis anbraten:

Anschließend werden die vier Eier verquirlt und man gibt erneut zwei Esslöffel Erdnussöl in den heißen Wok. Darin verrührt man die Eier bis sie stocken. Dann gibt man den Reis dazu, zerkleinert ihn und brät das Ganze bei hoher Hitze drei Minuten gut durch.

Rührei und Reis für Nasi Goreng

Zuletzt mischt man das Gemüse sowie die vorbereitete Sauce unter und brät weitere zwei Minuten unter Rühren fertig.

Reisgericht aus Indonesien - Nasi Goreng

Nur noch das kaltgepresste Sesamöl darüber träufeln, ein paar Cashewkerne darauf geben und verspeisen.

Dieses Nasi Goreng schmeckt unglaublich lecker. Vor allem das Rührei kommt so toll zur Geltung. Für mich macht es das aus, da brauche ich gar kein Fleisch dazu.

Probiert es aus und genießt 🙂 .

Viel Spaß beim Nachkochen.

Eure Biene

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.