Springe zum Inhalt

Hühnersuppe mit Nudeln und Karotten

Hühnersuppe mit Nudeln und Karotten

 

Eine heiße Hühnersuppe mit Nudeln und Karotten für kalte Tage

Sobald die Tage kälter werden, kommt bei uns regelmäßig eine heiße Hühnersuppe auf den Tisch. Bekommt dann noch jemand in der Familie eine Erkältung, so ist die Hühnersuppe Pflicht und quasi ein Erste Hilfe Essen. Wir lieben sie mit richtig vielen Suppennudeln und einigen Karottenraspeln. Damit das Hähnchenfleisch schön saftig ist, verwende ich nur Hähnchenkeulen für die Hühnersuppe.

Außerdem koche ich die Keulen im Siko, weil das einfach schneller geht. Meist koche ich die Keulen bereits morgens und lasse den Siko auf dem abgeschalteten Herd stehen. Dann sind die Keulen zur Mittagszeit abgekühlt und ich kann sie weiter verarbeiten, ohne mir die Finger zu verbrennen.

Hühnersuppe mit Nudeln und Karotten

Für vier Portionen

Zutaten:

6 Hähnchenkeulen
3 Hühnerbrühwürfel
10 Pfefferkörner
3 Wacholderbeeren
2 Nelken
1 Lorbeerblatt
1 große Zwiebel
200 g Karotten
100 g Petersilienwurzel
1/2 Stange Lauch
1 Liter Wasser
----------------------------------
400 g Suppennudeln
etwas Petersilie
2 Karotten fein geraspelt (etwa 200 g)
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Zuerst werden die Hähnchenkeulen gut abgewaschen und in den Siko gelegt. Darüber gibt man die halbierte Zwiebel (mit der Schale — abgewaschen und Strunk entfernt), das geputzte und grob gewürfelte Gemüse (Karotten, Petersilienwurzel und Lauch), die Pfefferkörner, die Wacholderbeeren, die Nelken und das Lorbeerblatt. Dann gießt man das Wasser an und gibt die Hühnerbrühwürfel (in kleinen Stücken) dazu.

Der Kochvorgang:

Nun wird der Deckel verschlossen und das Ganze geköchelt, bis der zweite Ring des Kochanzeigers sichtbar wird. Sobald sich der Kochanzeiger hebt, reduziert man die Temperatur, damit der Siko nicht zu stark zischt. Hat der Kochanzeiger die Stufe zwei erreicht, hält man ihn dort und lässt das Ganze 35 Minuten köcheln.

Während dem Kochvorgang:

In der Zwischenzeit raspelt man die Karotten und kocht die Suppennudeln bissfest ab. Außerdem wäscht man die Petersilie, trocknet sie mit einem Küchentuch etwas ab und hackt sie klein.

Nach der Kochzeit von 35 Minuten zieht man den Siko vom Herd und lässt ihn abkühlen. Hat der Kochanzeiger sich in den Topfdeckel zurück gesenkt, kann man den Deckel öffnen.

Abgießen, Brühe auffangen und die geraspelten Karotten köcheln:

Anschließend gießt man die Hühnerkeulen, samt der kompletten Suppenzutaten, über ein Sieb in eine Schüssel. Die aufgefangene Brühe kommt zurück in den Topf. Das Gemüse wird nicht weiter für die Suppe benötigt. Ich esse es jedoch immer, während ich koche. Dann gibt man die geraspelten Karotten in die Brühe und lässt sie einige Minuten leicht köcheln.

Das Fleisch ablösen:

Die Haut der Keulen wird nicht verwendet und daher entfernt. Danach löst man das Fleisch vom Knochen und gibt es, in mundgerechte Stücke geteilt, zurück in die Brühe. Die Suppennudeln werden nun ebenfalls dazu gegeben.

Hühnersuppe mit Nudeln und Karotten

 

 

 

 

Zum Schluss gibt man die Suppe in Teller und bestreut sie mit der gehackten Petersilie.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Eure Biene

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.