Springe zum Inhalt

Herbstliches Kürbis Curry mit Reis

Herbstliches Kürbis Curry mit Reis

 

Zaubert euch doch mal ein herbstliches Kürbis Curry mit Reis — so lecker!

Gestern habe ich mir ein Rezept gesucht, um einen Kürbis in ein leckeres Mahl zu verwandeln. Immer nur Kürbissuppe — wollte ich nicht. Auf dieser Seite für tolle Thermomix Rezepte bin ich fündig geworden. Und ich muss sagen, ich bin so begeistert von diesem Rezept, dass ich es direkt, heute in meine Sammlung aufnehmen mag.

Das soll hier keine Thermomix Werbung werden. Ich finde, man kann jedes Rezept, welches der Thermomix bei der Zubereitung vereinfacht, auch manuell nachkochen. Also fühlt euch nicht genötigt. Aber diejenigen, die schon einen TM besitzt, dürfen es gerne damit testen.

Mein TM ist im Juli 15 Jahre jung und begleitet mich seit dem Kauf ständig. Ich habe keinen Tag bereut und er ist mir jeden Cent wert. Das soll keine Werbung sein. Jeder hat ja andere Prioritäten. Ich bin nur sehr stolz darauf, dass er so lange hält.

Aber irgendwie ist mir das Kochen damit abhanden gekommen. Ich habe zwar reichlich geschreddert, Suppen und Soßen gemacht, Brote gebacken und Lebensmittel kleingehackt. Jedoch habe ich die Vorzüge, die es mit sich bringt, ein beinahe vollständiges Gericht damit zu kochen, einfach vergessen 😉 .

Tja, es gibt einfach so viele Dinge zu erdenken, zu tun, zu erfühlen und zu verarbeiten, da bleibt halt einiges auf der Strecke. Wie auch mein Blog hier, was euch sicher aufgefallen ist. Trotzdem möchte ich dann bloggen, wenn mir danach ist und nicht, weil ich denke ich muss.

Doch heute habe ich Lust, dieses wunderbare Rezept mit euch zu teilen. Die Bilder sind jetzt nicht der Reisser — aber hey, Mut zur Lücke 😉 .

Herbstliches Kürbis Curry mit Reis

Zutaten:

400 g Hokkaido Kürbis
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 rote Chili, entkernt (oder geraspelte Chiliflocken)
2 TL Kokosöl
20 g rote Currypaste (ich hatte nur gelbe, war lecker)
1 Dose Kokosmilch 400 g
1 Dose stückige Tomaten 400 g
2 TL Gemüsebrühe
1 TL Kurkumapulver
1 TL Himalaya Salz
200 g Kichererbsen (ich habe weiße Bohnen genommen)
Saft von einer Limette

Dazu:

Koriander wer mag (ich nehme immer Petersilie)
gewünschte Menge Reis (wir hatten Vollkorn Basmati)

Zubereitung:

Vorbereitung:

Den Reis aufsetzen.

Zuerst den Kürbis unter fließendem Wasser gut bürsten, abtrocknen, die Bürzel entfernen. Dann wird der Kürbis halbiert und mit einem scharfen Löffel die Kerne und Fäden entfernt. Die Schale bleibt dran.

Anschließend schneidet man den Kürbis in Würfel und stellt sie beiseite.

Schalotten, Knoblauch und Chili werden vorbereitet und im Mixtopf 5 Sek./Stufe 5 zerkleinert. Nach unten schieben.

Danach wird das Kokosöl und die Currypaste dazugegeben und 3 Min./120 Grad (TM 31 Varoma)/Stufe 1 gedünstet.

Ich besitze noch den TM31, der weniger Elektronik besitzt als die Nachfolger. Aber, ich denke, deshalb hält er auch so ewig. Da muss man dann halt mache Einstellungen anpassen, geht genauso gut.

Dazu kommt die Kokosmilch, die Tomaten, die Gemüsebrühe, Kurkuma und Salz. Alles 3 Min./100 Grad/Stufe 2 erwärmen.

Zuletzt gibt man die Kürbiswürfel dazu und lässt das ganze 12 Min./100 Grad/Linkslauf/Stufe 0,5 (TM31 Sanftrührstufe) garen.

Die Bohnen abgießen und zum Curry geben. Weitere 10 Min./100 Grad/Linkslauf/Stufe 0,5 (TM31 Sanftrührstufe) erwärmen.

Das leckere Mahl mit dem Limettensaft abschmecken und mit dem Reis servieren.

Ich hoffe, Ihr seid ebenso begeistert von diesem Kürbis Curry mit Reis, wie wir es sind.

Ich wünsche Euch gutes Gelingen

Eure Biene

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.