Springe zum Inhalt

Gemüse-Buchweizenpuffer glutenfrei

Gemüse-Buchweizenpuffer glutenfrei

 

Hallo Ihr Lieben,
ich schau kurz mal rein und lasse euch ein Rezept für Gemüse-Buchweizenpuffer glutenfrei zurück 😉

Leider musste das Beiträgeschreiben in letzter Zeit hinten anstehen. Das finde ich gar nicht schön. Es gab jedoch einfach Vieles zu erledigen. Nicht, dass ich nicht weiterhin glutenfrei gekocht und gebacken habe. Das schon, aber ihr wisst ja selbst, wie das ist. Eine Erledigung jagt die andere und schwupps ist der Tag fort.

Umso leichter tut man sich, wenn man ein bewährtes Rezept zücken und etwas Leckeres zaubern kann. Das heutige Rezept für Gemüse-Buchweizenpuffer glutenfrei darf sich deshalb in meine Sammlung einreihen. Mit einem bunten, gemischten Salat wird daraus eine tolle Mahlzeit mit hohem Gemüseanteil 🙂 .

Am nächsten Tag bin ich dankbar für ein paar übrige Puffer, aus welchen wir uns Burger mit Salatblättern, Zwiebeln, Essiggurken, Tomaten, Ketchup, Majo und Senf basteln. Übrigens! Es gibt glutenfreie Burgerbrötchen zu kaufen, welche ganz akzeptabel sind. Natürlich nicht vergleichbar mit selbst gebackenen, denn die sind echt ein Traum. Das Rezept gibt es in einem meiner kommenden Beiträge.

Aber jetzt erst mal das Rezept für die Gemüse-Buchweizenpuffer, die man natürlich auch am nächsten Tag zum Vesper mitnehmen kann. Einziges Minus und daher vorher zu beachten: Die Puffermasse sollte vor dem Ausbacken eine Stunde ziehen.

Gemüse-Buchweizenpuffer glutenfrei

Ergibt etwa 20 Puffer - braucht ihr mehr, nehmt die Zutaten mal 1,5

Zutaten:

500 g gemischtes Gemüse (bei mir 2 Zucchini, 1 Möhre, 1/3 Stange Lauch)
1 Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
2 Eier
----------------------------------
4 EL Buchweizenflocken
3 EL Buchweizenmehl
3 EL Reisvollkornmehl
1 TL getrocknete Küchenkräuter
2 TL Himalajasalz
1/2 TL Xanthan
1/4 TL Guarkernmehl
1/2 TL Paprikapulver edelsüß
1/4 TL Pfeffer
etwas Kurkuma
optional 1 EL Hefeflocken

Zubereitung:

Zuerst raspelt man in eine Schüssel die Zucchini grob und die Möhre fein. Dazu gibt man den längs geviertelten und in feine Streifen geschnittenen Lauch sowie die fein gewürfelte Zwiebel, den gepressten Knoblauch und die Eier.

Anschließend mischt man in einer separaten Schüssel alle restlichen, trockenen Zutaten gut durch und vermischt diese wiederum mit den feuchten Zutaten.

Nun lässt man diese Masse etwa eine Stunde durchziehen.

Danach Olivenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und mit zwei Esslöffeln etwa sieben Puffer in der Pfanne formen und von beiden Seiten etwa 5 Minuten ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Glutenfreie Buchweizen-Gemüsepuffer

Die Puffer schmecken warm und kalt und auch in einem Burgerbrötchen, mit würzigen Beilagen aufgepeppt, ganz wunderbar. Probiert es aus!

Viel Spaß beim Pufferausbacken.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.