Springe zum Inhalt

DIY Cookieverpackung selber basteln

 

Mit diesen Vorlagen könnt ihr ganz leicht eine Verpackung für selbstgemachte Cookies nachbasteln...

Das Beste an dieser Verpackung ist, dass sie nur gefaltet und verkantet wird. Es muss nichts geklebt und dann ewig gehalten werden, damit die Klebestellen trocknen. Dazu habe ich nämlich gar keine Lust. Daher ist diese Verpackung einfach und ohne viel Aufwand nachzuarbeiten.

Ihr braucht nur etwas Zeit und einen farbigen Fotokarton. Toll finde ich, dass man dadurch die Farbe der benötigten Verpackung selbst bestimmen kann.

Legt euch einen Stift zum Beschriften der Klappe, Schere, Lineal, weißen Stift oder Bleistift je nach Kartonfarbe, einen Bodenbeutel ca. 12x20cm (BxH) sowie Schleifenband zurecht.

Druckt euch die Vorlagen unten aus. Es sind zwei Teile, die ihr aneinander setzen müsst. Auf den Vorlagen steht genau was ihr beachten solltet und wie man die Verpackung bastelt.

DIY Cookieverpackung selber basteln

Cookieverpackung Teil 1

Cookieverpackung Teil 2

Nachdem die Vorlagen ausgedruckt sind, werden sie so aneinander geklebt.

Nachdem ihr die Schneideanweisung auf den Vorlagen befolgt habt und das ausgeschnittene Schnittmuster abgemalt habt, sieht es dann so aus.

Die fertig ausgeschnittene Verpackung. Rechts habe ich Löcher durchgepaust, die ich nicht benutzt habe. Ihr könnt aber die obere Klappe umklappen, die Löcher durchbohren und von hinten eine Schleife durchziehen und vorne binden.

Ich habe mir diese Arbeit gespart und einfach mit dem Tacker die Klappe zugetackert.

Faltet die Falze nach der Anweisung auf der Vorlage um und klappt die Bodenteile ineinander. Das hält super gut und ohne zu kleben. Beschriftet die obere Klappe mit dem Inhalt.

Füllt einen Klarsicht-Bodenbeutel von ca. 12x20cm (Breite x Höhe) mit eurem Gebäck. Ich habe den Beutel mit diesen mega leckeren Cantuccini hier gefüllt. Stellt den gefüllten Beutel in die Verpackung, klappt die Klappe um und tackert sie an den Seiten fest.

Am oberen Rand habe ich noch ein Schleifenband angeklebt. Das sieht hübsch aus.

So könnt ihr eure Cookies ganz individuell, einfach und günstig, aber mit viel Liebe verpacken. Bei mir kamen sie in einem Geschenkekorb mit selbstgemachten Spezialitäten hier zum Einsatz.

Viel Spaß beim Nachbasteln

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.