Springe zum Inhalt

Selbstgebackene Hundeleckerli zum Verschenken

 

Supersüße Idee für Hundebesitzer und Hundeliebhaber...

Solltet ihr Hundebesitzer sein, oder im Freundeskreis Hunde haben, dann habe ich was Nettes für euch. Beschenkt doch mal die Hunde mit selbstgebackenen Hundeleckerli. Diese Idee kam von meiner Schwester, die einen sehr schönen, sandfarbenen ??? besitzt. Die Rasse ist leider nicht bekannt. Vielleicht habt ihr eine Idee. Er hört auf den wohlklingenden Namen Silas. Kurz vor Weihnachten hat sie mir dieses Bild und die Nachricht gesendet.

Geschenke für Silas und seine Freunde 🙂

Hier seht ihr auch die Ausstechformen, mit welchen sie die Leckerli ausgestochen hat.

Mir ging das Herz auf. Was für eine supersüße Idee. Solche Momente verschönern mir den Tag. Deshalb kam mir sofort der Gedanke, diese liebenswerten Geschenke hier zu zeigen. Ich habe heute die Bilder und das Rezept für diese Hundeleckerli von meiner Schwester zur Verfügung gestellt bekommen. Daher kann ich sie nun zeigen.

Selbstgebackene Hundeleckerli zum Verschenken

Für ca. 60 Stück - Backofen vorheizen, Ober-/Unterhitze 170° C - mittlere Schiene

Zutaten:

500 g Dinkelvollkornmehl
2 Tl. Rinderbrühpulver
125 ml Rapsöl
150 g Edamer gerieben
1 Ei
250 ml Milch

Zubereitung:

Zuerst das Mehl und das Rinderbrühpulver in einer großen Schüssel mischen. Nacheinander  Öl, geriebenen Käse, Ei und Milch unterrühren bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dann diesen etwa drei Minuten auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Danach wird der Teig gut einen Zentimeter dick ausgerollt. Daraus werden mit den Ausstechern Knochen und Pfoten nach Belieben ausgestochen.

Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Anschließend die Kekse im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Sie dürfen ruhig hart sein, denn das ist ja gut für die Zahnreinigung.

Die fertigen Kekse auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und in einem nicht luftdichten Behälter lagern. Sollten die Hundeleckerli nicht schon aufgefuttert sein, dann halten sie sich mehrere Wochen.

Silas freut sich sichtlich über die tollen Hundeleckerli.

Sie schmecken ihm sehr gut.

Meine Schwester hat die Geschenke in Klarsichttüten verpackt und kurz vor Weihnachten an Sila's Freunde verschenkt. Auch sie waren ganz begeistert davon.

Die Idee, die Freunde der Hunde zu Weihnachten zu beschenken, fand ich einfach klasse. Falls ihr also auch einen oder mehrere Hunde verwöhnen wollt, dann probiert es mal aus.

Viel Spaß beim Verschenken.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.