Springe zum Inhalt

Ratatouille mit Mozarella überbacken

 

Oh, was war das lecker gestern Abend. Dabei war es doch einfach nur Gemüse...

Als ich dieses mega-leckere Rezept hier bei Nora fand, dachte ich im Stillen: "Naja, Gemüse halt." Ich haderte mit mir, ob ich es nun ausprobieren mag oder nicht. Ganz ehrlich, Auberginen sind nicht so meins. Eigentlich mag ich auch die Kombi von Zuccini und Tomate nicht. So meine ersten Vorurteile 🙂

Dem Himmel sei dank, habe ich dieses Rezept doch ausprobiert. Es schmeckt nämlich sooo lecker, dass ich echt geflasht war. Nein, ich liebe es sogar. Alle liebten es.

Die Weight Watcher unter euch werden es noch mehr lieben, denn man wird richtig satt und das für wenige Pro Points.

Als mein Schatz und ich die erste Schicht aus der Form hoben, sagten wir beide: "Na Bravo, voll wässrig das Ganze." Ja schon, aber es ist ganz perfekt so wie es ist. Die Tomatensoße erscheint zwar wässrig, doch ist es ein wahrer Genuss diese mit dem Ciabatta aufzusaugen.

Himmlisch die Gewürzkombi, nicht zu würzig und keinesfalls zu fade. Ach, ich gerate direkt ins Schwärmen. Genug!! Jetzt erstmal das Rezept für euch 😉

Ratatouille mit Mozarella überbacken

Für 2-3 Portionen / Backofen vorgeheizt auf 175°C - Ober-/Unterhitze, Rost mittig
Auflaufform ca. 20x30 cm groß

Zutaten für die Soße:

1 Dose gehackte Tomaten
1 Essl. Olivenöl (2 Pkte)
1 Tl. Balsamico Sherry oder Apfelessig
1 Tl. Knoblauchpulver
1 Tl. Kräuter der Provence
1/4 - 1/2 Tl. Salz
1/4 Tl. Pfeffer
2-3 Prisen Chilipulver

Für die Gemüseschichten:

2 mittlere rote Zwiebeln
1 Zuccini
1 Aubergine
4 große San Marzano Tomaten - ersatzweise Strauchtomaten
1 Kugel Mozarella 125 g zum Überbacken (7,6 Pkte)

Beilage:

Ciabatta

Zubereitung:

Zuerst die Zutaten für die Soße mischen und in der Auflaufform verteilen. Dann wird das Gemüse in Scheiben geschnitten. Die roten Zwiebeln in ganz dünne Scheiben und das Gemüse kann in ca. 3-4 mm Scheiben geschnitten werden.

Nun werden die Gemüsescheiben hochkant in die Form geschichtet. Dabei habe ich bei der Reihenfolge etwas weniger Zwiebeln genommen. Dafür aber öfter Tomaten. Die großen Auberginenscheiben habe ich halbiert, da sie zu hoch übergestanden wären.

Zum Schluss wird das Gemüse oben mit etwas Olivenöl bepinselt.

Die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen schieben und insgesamt 50 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Mozarella in Würfel schneiden und nach 40 Minuten über den Auflauf verteilen. Jetzt noch die restlichen 10 Minuten fertigbacken.

Fertig ist das kalorienarme und leckere Mahl.

Hier kann man gut die flüssige Tomatensoße sehen. Ciabatta eintunken und genießen 🙂

Ach und fast hätte ich noch die Weight Watchers Pro Points vergessen. Für die ganze Form sind das gerade mal 9,6 Pro Points. Esst ihr alles zu zweit auf, so ergibt das pro Portion 4,8 Pro Points. Ciabatta berechnet ihr pro 60 g 2 Pro Points.

Viel Spaß beim Nachkochen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.